Fragen und Antworten

Häufig gestellte Fragen

Für welche Personen (-gruppen) bzw. Situationen ist der Schnelltest besonders geeignet?

  • Personen, die vor Zusammenkünften mit Freunden, Angehörigen oder älteren Menschen stehen
  • Personen, die zum Beispiel einen Kino-, Restaurant-, Theater- oder Fußballspielbesuch planen
  • Mitarbeiter von Firmen, in denen sich eine Unruhe aufgrund der Ungewissheit breit macht
  • Mitarbeiter von Unternehmen, die eine Konferenz oder ein Meeting durchführen wollen
  • Schüler oder Lehrer, die von Personen mit grippeähnlichen Symptomen umgeben sind
  • Schüler, Lehrer und alle Bürger, die einfach wissen nur wollen, ob sie mit Covid infiziert sind
  • verantwortungsvolle Bürger, die vermeiden wollen, unnötiger Weise in Zusammenhang mit Symptomen in Quarantäne geschickt zu werden

Wie sicher sind die Corona-Antigen-Schnelltests und wie funktionieren sie?

  • Die Methode ist die Gleiche wie beim PCR-Test, es wird ein Nasenabstrich bei Ihnen genommen.
  • Der Abstrich wird mit einer Testflüssigkeit vermischt, die spezielle Nukleoprotein-Fragmente nachweist.
  • Der große Vorteil der Corona-Antigen-Schnelltests ist die sehr rasche Diagnose nach ca. 15 Minuten.
  • Unser Schnelltest der Firma Chinaprofis/Clongene zeichnet sich durch eine Spezifität von 100 % aus.
  • Unser Schnelltest der Firma Chinaprofis/Clongene bietet zudem eine hohe Sensitivität von 98,5 %. 

Ist der von uns verwendete Clongene-Antigen-Schnelltests anerkannt?

  • Der verwendete Antigen-Schnelltest ist von den dafür zuständigen staatlichen Stellen, das sind das Paul-Ehrlich-Institut und das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, zugelassen.
  • Für das Robert-Koch-Institut sind Schnelltests inzwischen elementare Bestandteile der Teststrategie, für das Bundesgesundheitsministerium ebenso, der Gesundheitsminister fördert deren Einsatz.
  • Weitergehende Infos finden Sie auf der Seite des Robert-Koch-Instituts oder auf den Seiten des Gesundheitsministeriums.
  • Befolgen Sie die Richtlinien des Robert Koch-Instituts (RKI), insbesondere die AHA- Regeln. 
  • Abstand halten, Hygieneregeln befolgen, Tragen von Masken, die Warnapp nutzen und Lüften sind wichtige Grundlagen zur Eindämmung der Pandemie.

Wie muss ich mich verhalten, wenn ich positiv getestet wurde?

  • Ein positives Testergebnis ist nach dem Infektionsschutzgesetz eine meldepflichtige Krankheit.
  • Wir melden das Schnelltest-Ergebnis unverzüglich dem für sie zuständigen Gesundheitsamt.
  • Sie begeben sich unverzüglich in Quarantäne und setzen sich mit Ihrem Hausarzt in Verbindung, damit dieser einen PCR-Test durchführen kann.
  • Als verantwortungsvoller Bürger unterstützen Sie das Amt und benachrichtigen Ihre Kontakte.
  • Das Gesundheitsamt wird sich bei einem positiven PCR-Test bei Ihnen melden und das weitere Vorgehen besprechen.

Bringt ein negatives Schnelltest-Ergebnis Vorteile bei der Einreise aus Risikogebieten?

  • Ja, das Bundesministerium für Gesundheit hat dies in seiner neuen Teststrategie bestätigt. Bei der Einreise nach Deutschland aus einem Risikogebiet genügt ein negativer Antigen-Schnelltest.
  • Der muss aber nur nach Anforderung durch das zuständige Gesundheitsamt vorgelegt werden.
  • Änderungen sind jederzeit möglich, siehe https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronatest.html

Kann ich unter Umständen die Kosten für den Schnelltest erstattet bekommen?

  • Mit der Anmeldung für den Schnelltest erklären Sie sich einverstanden, die Kosten zu tragen.
  • Eine Kostenübernahme im Nachgang ist von Fall zu Fall verschieden und es ändert sich stetig.
  • Wir können Ihnen da keine klaren Aussagen machen, zuständig ist Ihre Krankenversicherung.
  • Sprechen sie mit ihrem Arbeitgeber, viele Chefs stehen Tests naturgemäß positiv gegenüber.

Gibt es ein Mindestalter für den Antigen-Schnelltest?

  • Die Eltern dürfen für ihre Kinder dann einen Test buchen, wenn diese mindestens 3 Jahre alt sind.
  • Ab 14 jährige Kinder können den Schnelltest mit einer Einverständniserklärung der Eltern buchen.